Termin 3 - Feinanpassung

Nach der ersten Woche mit Ihrem neuen Hörgerät machen wir eine Bestandsaufnahme Ihrer Erfahrungen. Auf Basis Ihrer Informationen analysieren wir die erlebten Hörsituationen und besprechen, ob es sich um einen normalen Höreindruck handelt und die Anpassung bereits abgeschlossen werden kann oder ob Einstellungen verändert werden müssen. In diesem Fall werden Ihre Geräte durch uns angepasst und die Hörsituationen so gut wie möglich reproduziert. Auf diese Weise beschleunigen wir die Feinanpassung erheblich und Sie können mit einem wunschgenau optimierten Hörsystem in die zweite Woche starten.

 

In der zweiten Tragewoche bilden sich wiederum weitere Verküpfungen in Ihrem Gehirn. Viele Kunden berichten nun von wesentlichen Verbesserungen im Verstehen und Hören, selbst in schweirigen Situationen. Die Höranstrengung wird jetzt wesentlich geringer, da ihre zentrale Verarbeitung im Gehirn bereits gelernt hat, mit den neuen, natürlichen Eindrücken umzugehen.